Der Islamische Staat ist inzwischen dem Untergang geweiht, doch in seinem Todeskampf schlägt er noch wild um sich. „Die Aufrufe der Islamisten zu Anschlägen in Europa sind ein Akt der Verzweiflung. Man will kurz vor dem Ende noch möglichst viel Leid über andere unschuldige Menschen bringen. Doch das werden mit aller Macht verhindern zulassen“, so die Abgeordnete.

Innenminister Peter Beuth erklärte, dass Städte wie Kommunen nicht allein gelassen werden und der Staatsschutz sowie die Polizei ein sehr wachsames Auge haben werden. „Poller, Sperren, Videoüberwachung werden dabei helfen, Hessens Sicherheit zu gewährleisten, aber ohne Städte dabei zu Festungen zu erklären. Unsere Bürgerinnen und Bürger sollen sich frei bewegen können, ohne dass ihnen die Sicherheitsmaßnahmen auffallen“, so Klaff-Isselmann.

« Gleicher Lohn für gleiche Arbeit - Equal Pay Day Privates bleibt privat »